ePenispumpe für Twitter

Seit tausenden von Jahren tun Männer (und auch Frauen, da allerdings mehr im übertragenden Sinne) alles, um eins zu beweisen: das sie den Längsten haben.
Die Milleniumsinkarnation des Ganzen nennt man „ePenis“.

Leider muss ich im WWW, dem WeltWeiten Waschraum, immer wieder feststellen, dass es wirklich gigantische Penisse gibt, speziell bei Twitter – Twitter als onlinedienstgewordener Quickie ist besonders zum Längenvergleich geeignet.

Z.B. ist mein ePenis ca. 500 Follower lang.

Weil das aber nur Mittelmaß ist, habe ich mir die ultimative Followerfangstrategie evaluiert:

1. Zu allererst veranstalte ich ein offenes Treffen mit anderen Twitterern, eine Mischung aus Party und In-Treff.
Dabei werden lustige Tweets von ausgewählten Zwitscherstars vorgetragen (merke: je länger der ePenis der Eingeladenen, desto besser).

2. Danach folgt die kreative Phase, in der ich treffend-ironische Portraits meiner Follower anfertige und veröffentliche. Denn: Internet ist immer Selbstdarstellung, und das Einzige, was sich noch besser anfühlt, als sich in ein gutes Licht zu stellen, ist, von anderen in ein gutes Licht gestellt zu werden.

3. Der letzte Schritt ist der schwierigste: von Twitter abmelden.
Bevor jetzt Verwunderung aufkommt, der Sinn dahinter ist, kurze Zeit später ein neues Profil zu erstellen und dies auch publik zu machen, allerdings ohne den Accountnamen zu verraten.
Dies wird allgemeine Freude und eine beispiellose Suche auslösen.

Während die Twitterwelt mich dann also sucht wie den heiligen Gral, wird fröhlich auf dem neuen Account gezwitschert.
Hier macht sich ein Alter Ego gut – aber möglichst nichts gehäkeltes, um niemanden zu vergraemen.
Auch von Stricken, Masken und albernen Frisuren ist abzusehen.
Vielleicht ein Bild eines Musikstars beim Oralverkehr als Avatar. Ja, das ist originell und verkauft sich.

Wenn das Verlangen der Masse nach moi ihren Höhepunkt erreicht, ist es an der Zeit, die Maske fallen zu lassen und sich am nach dem Schneeballprinzip exponentiell anwachsenden Mega-ePenis zu erfreuen.

Die Größe ist dann aber auch zum ständigen Brunften erforderlich, da sich die anfängliche Begeisterung des ausgesuchten Gegenübers schnell verflüchtigen dürfte, wenn das Intermezzo trotz 1000+ FM (Followermetern) nur 140 Zeichen dauert.

Es kommt also doch auch auf die Technik und nicht nur die Länge an.

Advertisements
Comments
3 Responses to “ePenispumpe für Twitter”
  1. Raoul sagt:

    Herzhaft gelacht und trotz aller Ironie auch eine Menge Wahrheit (was immer das auch in diesem Zusammenhang ist) darin. Schöner Blog. Komme wieder vorbei.

  2. Der Hagen sagt:

    Sehr geil – habe gut gelacht! Und … irgendwo ist immer ein „Fünkchen“ Wahrheit versteckt, oder? *ggg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s