Unfollowdepression galore!

Unfollowed werden – ich hasse es.

Bei manchen macht es mich weniger traurig, bei manchen mehr, je nach Tweetqualität und Kontakt, aber es gibt mir immer kurzzeitig ein schlechtes Gefühl. Als hätte ich irgendetwas gemacht und es dadurch provoziert.

Vielen anderen bei Twitter geht es genauso, wie ich immer wieder merke.

Andererseits: Was bedeutet Unfollow?

Es bedeutet, dass jemand deine Tweets nicht mehr lesen möchte. Sei es, weil du dem/derjenigen zuviel twitterst, weil deine Tweets sie/ihn thematisch nicht interessieren oder nerven.

Schreibt man nun, wie viele andere hauptsächlich über persönliche Dinge, verfällt man schnell der fixen Idee, dass er/sie einen als Person nicht leiden kann und deswegen den bösen Unfollow-Button gedrückt hat.

Dazu ein kleiner Vergleich:

Meine Freundin ist großer Fan von Tim Burton, kann seinen Film Mars Attacks! allerdings nicht ausstehen. Wäre es nicht bescheuert, nur weil sie diesen einen Teil seines Schaffens nicht mag, zu behaupten, sie hasse ihn als Menschen?

Es ist meiner Meinung nach nichts ungewöhnliches, etwas wie einen Unfollow persönlich zu nehmen – gerade heute fällt die Trennung zwischen Web und Real Life immer schwerer.

Aber Leute, macht euch nichts drauß, ihr werdet es überleben – und ich auch 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s